Kategorie: Rezepte

´

Oatmeal, Porridge und co.

Hallo Hallo 🙂 Ich hoffe euch geht es gut! Bald ist schon wieder Wochenende und das ist doch ein Grund gut gelaunt zu sein 😀 zumindest bei mir! Und dann startet mein Tag auch noch mit einem so, so, soooo leckerem Frühstück!

Diese tolle „Erfindung“ habe ich heute früh im Rewe entdeckt.. so weit ich weiß, gibt es das aber schon etwas länger von dieser Firma (mymuesli). Es nennt sich N’oats und besteht aus Bio-Porridge. Das sind Haferflocken, welche man mit Milch vermischt und sie dann aufkocht – normalerweise! Mit dem kleinen Becher geht das sogar noch einfacher! Man füllt ihn bis zur Linie mit Milch auf, stellt ihn eine Minute in die Mikrowelle, rührt einmal kräftig um und stellt den Becher erneut für eine halbe Minute in die Mikrowelle.. Und schon hat man sein leckeres und gesundes Porridge!
Vor Kurzem hab ich mich erst selbst an meinem ersten Porridge bzw. Oatmeal versucht. Ich fands auch suuuuuuuuuper lecker und ich mag sowieso Haferflocken so sehr 🙂 und der Vorteil ist einfach, dass es schnell geht und du es mit allem möglichen dekorieren kannst. Egal ob Früchte, Nüsse, Kakaopulver oder evtl. sogar Proteinpulver! Schmeckt alles super lecker.
Bei meinem Oatmeal hab ich einfach ein paar Mandeln, Bananenscheiben und Raspelschokolade rein!
Hier noch das Rezept, für alle die es mal austesten möchten 🙂
30g Haferflocken
180 ml Milch
etwas Zucker
ggf. 1 EL Puddingpulver
Die Milch, die Haferflocken und den Zucker (soviel reintun, bis es euch süß genug ist) in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Währenddessen bitte immer rühren, damit es nicht anbrennt! Ihr könnt auch wenn ihr wollt, noch einen EL Puddingpulver mit reinmachen, so wird das Oatmeal noch etwas fester. Wenn ihr merkt, dass die Konsistenz fester wird, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen und dann könnt ihr es in eine Schüssel geben und nach Belieben dekorieren 🙂
Am besten warm geniesen, so schmeckts am Besten!
Ihr könnt mir gerne eure Ergebnisse zeigen, wenn ihr möchtet 🙂 würde mich sehr drüber freuen!
xoxo, L.
´

Weihnachtliche Rezepte Teil II…

Eines meiner weiteren weihnachtlichen Lieblings-Rezepte 🙂 Die sind mindestens genauso einfach in der Herstellung – wenn nicht sogar noch einfacher – als die Haselnussmakronen.

Kokosmakronen

Zutaten:
2 Eiweiß
1/2 Packung Vanillezucker
200 gr. Zucker
200 gr. Kokosraspeln
ca. 20-30 Oblaten
Backanleitung:
Eiweiß, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Kokosraspeln unterheben. Dann mit einem kleinen Löffel kleine Häufchen mit der Kokosmasse in die Mitte der Oblaten streichen.
Umluft – ca. 180 Grad . ca. 10 Minuten (bis sie goldbraun sind).

Wünsche euch mal wieder viel Spaß beim testen 🙂

xoxo, L.
´

Weihnachtliche Rezepte Teil I…

Hallo Ihr Lieben, ich weiß ich habe mich lange nicht mehr gemeldet. Aber jetzt habe ich mir wieder etwas für euch ausgedacht… Ich stand die letzten drei zwei / drei Wochen echt oft in der Küche und habe mich mit einigen Plätzchen-Rezepten ausseinandergesetzt 🙂 und nun habe ich euch die schönsten einmal zusammengeschrieben. Vielleicht kommt ihr ja – genauso wie ich – auch auf den Geschmack 😉
 

Haselnussmakronen
Zutaten:
3 Eier
300 gr. Haselnüsse (gemahlen)
250 gr. Zucker
100 gr. Mehl
1/2 Packung Vanillezucker
ca. 40 Oblaten
Backanleitung:
Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die gemahlenen Haselnüsse und das Mehl hinzugeben. Die Masse wird dann langsam fester und zähflüssig. Danach nehmt ihr einen kleinen Löffel und verteilt damit die Masse in die Mitte der einzelnen Oblaten. Nehmt aber nicht zu viel davon, denn sonst läuft die Haselnussmasse von den Oblaten runter. Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch auf jede Makrone eine ganze Haselnuss drauf machen. Danach stellt ihr nur noch das mit den Haselnussmakronen belegte Blech in den Ofen.
Umluft – ca. 180 Grad . ca. 10 Minuten (bis sie goldbraun sind).
Fertig 🙂 gehen super schnell und sind auch super lecker!!
Wünsche euch viel Spaß beim testen!
xoxo, L.