Kategorie: Rezepte

´

Rezept: Mediterraner Reis…

Hallo ihr Lieben 🙂
Och man.. wo bitte ist das Wochenende hin, auf das ich mich so gefreut habe? 🙁 so schnell wie es begonnen hat, so schnell war es auch wieder vorbei! Und ich hatte seit Langem nicht mehr so ein beschissenes Wochenende.. aber egal! Diese Woche wird besser!
Diese Woche möchte ich mit einem kleinen suuuuuper einfachen Rezept beginnen. Ich liebe Reis über alles und das Beste daran ist, dass man ihn auch mit Allem kombinieren kann 🙂 da ich aber meistens eher zu faul bin, um mir den Reis frisch aufzukochen, weiche ich die meiste Zeit auf den Express-Reis von Uncle Bens aus. Ich hatte noch ein paar Gutscheine und die hab ich dann bei mienem Einkauf eingelöst.
Zutaten:
Reis (ich habe diesen hier verwendet)
verschiedene Gemüsesorten
(wenn es schnell gehen musst, verwende ich Tiefkühlgemüse. Bei diesem Gericht habe ich das Iglo Saison Gemüse – Herzhafte Pilze mit Gemüse genommen)
etwas Tomatenmark
Salz
Pfeffer

 

Zubereitung:

 Jaa.. eigentlich ganz einfach 🙂 den Reis nach Gebrauchsanweisung kochen bzw. warm machen. das Gemüse schnibbeln (wenn nötig) und in der Pfanne anbraten. Danach würzen und mit etwas Tomatenmark abschmecken 🙂 und schon ist es fertig! Easy peasy also!

Lasst es euch schmecken 🙂
xoxo, L.
´

Rezept: Ofengemüse mit Spiegelei

Ohh nein.. schon wieder Montag? Das kann doch gar nicht sein 🙁 wo ist da Wochenende schon wieder hin?? Ich komm gar nicht mehr nach, so schnell verfliegt die Zeit… Nunja, obwohl es so kurz war, sollten wir nicht motzen! Immerhin ist in fünf Tagen schon wieder Wochenende 😉 (sehen wir es mal positiv…..)
Am Wochenende habe ich es mir endlich mal wieder gut gehen lassen. Ich habe so richtig entspannt, viel Sport gemacht und gut gekocht.. ein super einfaches Rezept möchte ich heute mit euch teilen. Für alle die wenig Zeit haben, um sich etwas großes zu kochen, trotzdem aber etwas super leckeres auf dem Tisch stehen haben wollen, ist dieses Rezept wohl perfekt!

Ofengemüse mit Spiegelei
Zutaten:
 1 Süßkartoffel
1 Zucchini
eine Hand voll Cherry Tomaten
eine Hand voll Pilze (ich habe Pfifferlinge verwendet)
1 Paprika
1 Knoblauchzehe
Fetakäse
Olivenöl
Salz + Pfeffer
Zubereitung:
sooo.. als erstes wascht ihr das Gemüse und schnibbelt es in kleine Stückchen. Heizt den Backofen auf ca. 180 Grad (Umluft) vor. Nehmt das Backblech, macht das Backpapier drauf und verteilt ein bisschen Olivenöl darauf. Nun nehmt ihr das klein geschnibbelte Gemüse und verteilt es auf dem Backbleck und bröselt etwas Feta drüber. Gebt nochmal einen Schuss Olivenöl drüber (ihr könnt auch normales Öl nehmen), würzt das Gemüse mit Salz + Pfeffer und gebt den klein gehackten Knoblauch drauf. Nun ab in den Ofen für ca. 15/20 Minuten. Probiert zwischen drin, ob das Gemüse schon weich genug für euch ist. Wer es etwas knackiger mag, darf es auch schon vorher aus dem Ofen nehmen.
Wer noch mag, kann sich noch Spiegeleier dazu machen 🙂
Bon Appétit!
Was kocht ihr euch so, wenn es mal schnell gehen muss?
Habt ihr Rezepte? Dann her damit!

xoxo, L.
´

Karotten-Zucchini-Suppe – schnell gemacht…

Yuhuuu endlich Freitag 😉 wie lange haben wir mal wieder auf das Wochenende gewartet?? Viel zu lange natürlich. Aber jetzt ist es endlich da und wir können es schön geniesen! Außerdem soll das Wetter super werden und somit gibt es keinen Grund mehr für schlechte Laune 😉
Am Mittwoch Abend hab ich echt lange vorm Kühlschrank gestanden und immer wieder kam die Frage auf „was esse ich jetzt?“ Langsam gehen mir die Rezepte aus. Ich hatte noch Unmengen an Gemüse im Kühlschrank und wollte nicht wieder das Gleiche essen wie sonst auch – geschnippeltes Gemüse mit Hähnchenbrust… neeee kommt gar nicht in Frage!
Und wenn ihr den letzten Post von mir gelesen habt, dann wisst ihr ja auch, dass ich mir einen neuen Mixer zugelegt habe 😉 und bing, da kam mir die Idee – ich könnte doch ne Suppe machen! Mit lecker Zucchini und Karotten – yummyyyyy – und das ist das Ergebnis:
Eine Karotten-Zuchhini-Suppe genau nach meinem Geschmack! Eigentlich liebe ich ja Kartoffelsuppe, aber die zu vielen Kohlenhydrate am Abend würden mir sicher nicht so gut bekommen und deshalb hab ich mich für diese Variante entschieden. Für mich eine Low-Carb-Variante (viele streiten ja darum, ob Karotten zu eine low-carb Ernährung passen, oder nicht. Aber ich finde, dass man bei Karotten echt nicht so geizig sein soll. Und soooo viele KH haben die nämlich auch nicht!)
Die Suppe war meine erste selbstgemachte und noch dazu eine total ohne-Rezept-Suppe – also alles interpretiert, so wie ich es meistens mache! 😀 Das Rezept möchte ich gerne mit euch teilen:
Zutaten:
4 Karotten
1 Zucchini
etwas Wasser
etwas Milch
Salz und Pfeffer
Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Die Karotten und die Zucchini klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Wasser andünsten. Immer mal wieder etwas Wasser hinzufügen, so dass das Gemüse mehr oder weniger mit Wasser überdeckt ist. Dann die kleingehackte Zwiebel und die klein gehackte Knoblauchzehe mit in die Pfanne. Wenn das Gemüse weich ist, alles in einen höheren Behälter tun und mit dem Mixer klein mixen, nach und nach etwas Milch und etwas Wasser reinfüllen und mit Salz, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe würzen (wer es gerne scharf mag, kann hier noch etwas Chili mit reinmachen). Solange Mixen bis es eine gute Konsistenz hat (sollte nicht zu flüssig werden). Immer mal wieder abschmecken und wenn es euch genug gewürzt ist, dürft ihr servieren 🙂 Ich habe zum Schluss auf die Teller noch ein paar verschiedenen Nüsse bzw. Kerne drauf gemacht und etwas Kresse. Fertig 😀

Probiert das Rezept doch einfach gerne aus und sagt mir, wie es euch geschmeckt hat! Die Suppe war echt in null-komma-nix fertig und hat suuuuper geschmeckt 🙂 Die werd ich jetzt öfter machen!
Was sind eure Lieblingssuppen?
xoxo, L.